Zum Inhalt springen

Design, das auffällt

HEY-SIGN, Loop. Photographer: Reimund Braun

Der German Design Award ist einer anerkanntesten Designpreise weltweit. Nun stehen die Gewinner für 2021 fest. Über 4.200 Einreichungen aus 60 Ländern wurden diesmal verzeichnet.

Die Auszeichnung  »Personality of the Year« erhält die italienische Architektin Paola Antonelli. Antonelli ist seit 1994 Chefkuratorin für Architektur und Design am Museum of Modern Art (MoMA) in NewYork und verfasst zudem Beiträge für Zeitschriften wie Harper’s Bazaar, Metropolis, Metropolitan Home oder The Harvard Design Review. „Als Kuratorin und Autorin führt sie seit vielen Jahren eindrucksvoll vor Augen, wie stark Design Einfluss auf die Entwicklung von Kultur und Gesellschaft nimmt und unsere Lebenswelt prägt«, zitiert Lutz Dietzold, Geschäftsführer des Rat für Formgebung die Entscheidung der Jury.

Zu den ausgezeichneten Produkten gehört Loop, ein Modul zur Verbesserung der Raumakustik von HEY-SIGN. Als Material wird Filz verwendet, dessen akustisch wirksamen Eigenschaften durch die Dreidimensionalität der Form und der Anordnung noch erhöht werden. Das Fazit der Jury: „Die LOOP-Elemente in Form von Schleifen sind eine originelle Akustiklösung, welche die Kreativität anregt und Räumen eine individuelle Note verleiht. Dass die ovalen Elemente allein durch die Stahlspange in ihre charakteristische Schleifenform gebracht werden, war clever.”

Einen Innovationsschritt hin zu neuen Methoden der Geschirrproduktion macht Kutahya Porselen mit Galaxy. Die Verwendung von Granulaten mit unterschiedlichen Farben und Partikelgrößenverteilungen für das isostatische Pressen ist eine völlig andere und einzigartige Anwendung für die Geschirr-Industrie. Galaxy besticht durch „eine besondere Optik, die durch die unregelmäßige, geradezu organisch wirkende Formensprache der Teller mit ihren weich gerundeten Ecken nochmals verstärkt wird. Eine interessante Kollektion, die überall auffällt”, urteilte die Jury.

Worauf es gegenwärtig beim Schreiben ankommt, bringt der Take 4 von Schneider Schreibgeräte auf den Punkt. Der praktische Vierfarbkugelschreiber ändert auf Knopfdruck die Schreibfarbe und ist ein Alleskönner im Büro zum Planen, Organisieren und Strukturieren. „Dass er dabei auch noch schick aussieht und zudem zu 92% aus recyceltem Kunststoff gefertigt wird, macht ihn zum zeitgemäßen Schreibgerät”, so die Jury.

Alle Gewinner des German Design Award 2021 sind in der Online-Galerie einsehbar. Dort kann auch bis zum 05. Februar 2021 für den Gewinner des Publikumspreises, des Public Choice Award, abgestimmt werden.

Alle Preisträger des German Design Award 2021 werden im Rahmen einer Award-Ausstellung im Museum Angewandte Kunst im Februar 2021 in Frankfurt am Main vorgestellt und geehrt. Zu diesem Anlass werden auch die Gewinner der Auszeichnungen German Design Award – Newcomer und des Public Choice Award bekannt gegeben.

Weitere Informationen:

>> Personality of the Year

>> Online-Galerie mit allen Gewinnern des German Design Award 2021

>> Public Choice Award

>> German Design Award Newcomer

Das könnte Sie auch interessieren: