Zum Inhalt springen

Beeindruckende Kreativität

Alle Fotos: Rat für Formgebung / German Design Council

Erstmals 2017 verliehen, hat sich der ein&zwanzig Award des Rats für Formgebung als eine maßgebliche Instanz für internationales Nachwuchsdesign etabliert. Diesmal begutachtete die Jury 1.035 Einreichungen aus 74 Ländern – das sind 25 Prozent mehr als im Vorjahr (824 Bewerbungen). Insbesondere die 21 Gewinner zünden ein Feuerwerk der Kreativität. Am 20. April wird bekannt gegeben, wer die höchste Auszeichnung „Best of Best“ erhält.

Lutz Dietzold, Geschäftsführer des Rats für Formgebung, freut sich über den wachsenden Erfolg des Wettbewerbs und bedauert, dass die Verleihung des Awards 2020 nicht wie üblich in Mailand im Rahmen der Tortona Design Week stattfinden kann: „Aufgrund der Verschiebung des Salone del Mobile und der Tortona Design Week erfolgt die Präsentation der Gewinner auf unseren diversen digitalen Plattformen – allen voran der Online-Galerie unter www.ein-und-zwanzig.de/preistraeger, auf Social Media (#einundzwanzigcompetition) sowie www.ndion.de“.

Die Einreichungen von 2020 zeugen von Erfinder- und Forschergeist, Mut zum Experiment und einem tiefen Verständnis für ästhetische und zugleich praktische Problemlösungen. Der experimentelle Ansatz betrifft Materialität und Form genauso wie die Wahrnehmung und den Umgang durch den Benutzer. Die Bandbreite reicht von Sitzmöbeln und Leuchten, die durch die Interaktion mit dem Menschen einen eigenständigen Charakter entwickeln, bis hin zu Entwürfen, deren Form und Funktion sich weit auffächern. Auffällig oft wurden die Themenfelder Küche, Möbel und Leuchten sowie Textilien behandelt. Insgesamt ergeben die Arbeiten ein aktuelles Design-Kaleidoskop. 

Informationen über die ausgezeichneten Produkte unter >> www.ein-und-zwanzig.de/preistraeger

Alle Fotos: Rat für Formgebung / German Design Council

Das könnte Sie auch interessieren: