Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Nordstil Forum: Ideen & Impulse für den Handel

11. Dezember 2014 Autor: Messe Frankfurt
Kategorie: Allgemein

Village“: Zehn namhafte Unternehmen inszenieren gemeinsam ihre Designneuheiten fürs Frühjahr. Exklusives Rahmenprogramm für den Fachhandel auf der Nordstil.

NS 2015 nordstil gaetkePraxisnahe Inspiration und neue Impulse für den Handel – dafür steht das Rahmenprogramm der Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg. Vom 17. bis 19. Januar 2015 bietet das Nordstil Forum in Halle B 1.0 wieder Vorträge, Live- und Trendpräsentationen mit speziellem Fokus auf den Fachhandel. An allen drei Messetagen können sich Einkäufer dort Tipps und Anregungen holen zu Themen, die den Handel aktuell umtreiben. Darunter etwa Vorträge zu Mobile Marketing, Ladenkonzepten, Verkaufsförderung, Schaufenstergestaltung oder Markenführung. Zu jeder vollen Stunde steht im Nordstil Forum ein anderes Thema auf dem Programm:
„Der visuelle Einkaufszettel“ ist zum Beispiel der Titel des Vortrags von Oliver Schmid, Geschäftsführer der Berliner Trendagentur „politur“. Der Experte für Schaufenstergestaltung und Warenpräsentation gibt konkrete Antworten auf Fragen zur optimalen Planung des Messebesuchs und des Einkaufs (Samstag, 17. Januar, 10 Uhr; Sonntag, 18. Januar, 13 Uhr und Montag, 19. Januar, 15 Uhr).
Wie Händler ihrem Geschäft durch gekonnte Markenführung zu noch mehr Erfolg verhelfen können, erklärt Michael Domsalla in seinem Vortrag „Kleiner Händler, tolle Marke – blühende Ideen für die Saison“. Mit Hilfe von aktuellen Best-Practice-Beispielen macht der Markencoach und Onlinepionier deutlich, von welchen Strategien die Händler profitieren können (Samstag, 17. Januar, 11 Uhr; Montag, 19. Januar, 10 Uhr).
Um das Thema Produktqualität dreht sich alles bei Alexander Schönfeld. Ist Qualität eigentlich Auslegungssache oder ein verbindliches Produktversprechen? Schönfeld, seit vielen Jahren als Brand and Innovation Director tätig – unter anderem bei Margarete Steiff und Schleich – widmet sich in seinem Vortrag dem Umgang mit Qualitätsansprüchen, Wettbewerbsunterschieden und dem „cradle-to-cradle“-Ansatz (Samstag, 17. Januar, 12 Uhr).
Imke Riedebusch, bekannt durch zahlreiche Auftritte als Stilexpertin beim NDR, zeigt leicht umsetzbare und ebenso kreative Ideen für die Ladengestaltung. „Neues fürs Frühjahr – floristische Anregungen“, so der Titel ihres Vortrags, in dem die Expertin Tricks verrät, wie Händler ihren Kunden Lust auf Frühlings-Dekoration der eigenen vier Wände machen können (Samstag, 17. Januar 2015, 13 Uhr; Sonntag, 16. Januar 2015, 15 Uhr; Montag, 19. Januar 2015, 13 Uhr).
„Wie entsteht Design“? – Mit dieser Frage beschäftigt sich Jan Philippi, Geschäftsführer und Gründer der Philippi GmbH, in seinem Vortrag. Dabei beleuchtet er, wie aus einer Idee ein Produkt entsteht. Wissen, das die Händler bei Verkaufsgesprächen nutzen können (Montag, 19. Januar, 14 Uhr).
Feinkostprodukte sind heute Teil des Lifestyles. Wie sie sich kreativ in Szene setzen lassen, präsentiert Petra Schwab, Design-Kennerin und freie Journalistin, in ihrem Vortrag „Das Auge isst mit – Feinkost mit Stil“ (Samstag, 17. Januar, 15 Uhr; Sonntag, 18. Januar, 17 Uhr; Montag, 19. Januar, 11 Uhr).
Dem Thema Mobile Marketing widmet sich Axel Hoehnke in seinem Vortrag „Smartphones – unverzichtbare Partner des stationären Handels“. Der Geschäftsführer der Sembassy Unternehmensberatung stellt Praxisbeispiele vor und gibt Einblicke in die neuen mobilen Bezahlmodelle (Samstag, 17. Januar, 16 Uhr; Sonntag, 18. Januar, 14 Uhr; Montag, 19. Januar).
Um die Kunst der Geschenkverpackung dreht sich alles bei Gudrun Rohsmöller. In ihrem Vortrag verrät die Verpackungs-Trainerin, wie sich Schönes für jeden Anlass originell einpacken lässt – abgestimmt auf die Trends für Frühling und Sommer (Samstag, 17. Januar, 17 Uhr; Sonntag, 18. Januar, 11 Uhr; Montag, 19. Januar).
Außerdem erwarten die Besucher noch eine Reihe weiterer spannender Themen. Das komplette Vortragsprogramm finden Sie auf der Webseite der Nordstil: www.nordstil.messefrankfurt.com.

 

Frühlingshafte Produktinszenierung im „Village“

Erneut präsentiert die Nordstil im kommenden Januar das „Village“ – eine gemeinsame Ausstellung zehn führender Unternehmen in der Halle A4. Sie haben sich zusammengetan, um zu zeigen, wie sich Produkte gekonnt am Point of Sale in Szene setzen lassen. „Das ‚Village‘ ist als ganz neues Messe-Format letztes Jahr auf der Nordstil ins Leben gerufen worden und einfach hier zu Hause. Wir freuen uns sehr, dass die Messebesucher nun bereits zum dritten Mal die Gelegenheit haben, sich hier inspirieren zu lassen“, so Philipp Ferger, Leiter Konsumgütermessen regional bei der Messe Frankfurt.
Zur Winter-Nordstil sind Cedon, Daff, Donkey Products, Glaskoch (Leonardo), Gift Company, Koziol, Pad Home Design Concept, Philippi, Räder und Reisenthel mit dabei. Jan Philippi, Geschäftsführer der Philippi GmbH und Mitinitiator des Areals ist überzeugt vom Konzept: „Was sehr gut angenommen wird im Village sind auch die dekorierten Schaufenster, weil der Kunde dadurch wirklich einen Mehrwert hat. Er kann hier im Grunde eine fertige Warenpräsentation für sein Schaufenster gedanklich mitnehmen und auch die Ware direkt ordern, so dass er damit für einen oder zwei Monate schon ein Konzept für sein Geschäft hat.“ Der Erfolg des „Village“ während der letzten beiden Veranstaltungen, macht deutlich, dass das Konzept beim Handel ankommt. Auch zur kommenden Nordstil wird das „Village“ wieder einer der Anziehungspunkte für das Messepublikum sein.
Ein weiteres Highlight ist das Nordlichter-Areal in Halle A4. Hier präsentieren sich rund 50 kleine Manufakturen, junge Designer und Hochschulabsolventen mit ihren ersten Entwürfen und Kleinserien. Kuratiert wird die Ausstellung von Peter de Vries, der selbst als Kunsthandwerker tätig ist und seit 2010 als Dozent an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg arbeitet.

 

Nordstil – Regionale Ordertage Hamburg

Die Nordstil (17. bis 19. Januar und 25. bis 27. Juli 2015) ist die regionale Orderplattform für den Norden. Sie verfügt über ein umfassendes Produktangebot gegliedert in die Produktbereiche Einrichtung & Dekoration, Stil & Design, Geschenke & Papeterie, Küche & Genuss, Garten & Saisonales, Entspannung & Pflege sowie Schmuck & Mode. Für den Einzelhandel zwischen Weser, Elbe, Harz und dem Öresund ist die Nordstil der regionale Ordertermin für das Frühjahr- und Sommergeschäft, sowie für das Herbst-, Winter- und Weihnachtsgeschäft.

 

Text: Messe Frankfurt
Foto: Messe Frankfurt