Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Wichtigste Plattform für Textildesign

29. Dezember 2016 Autor: Messe Frankfurt
Kategorie: Textilien

Erleben Sie das weltweit größte Angebot an Textildesign.
Kreativer Hotspot: Keyplayer und Neuzugänge zeigen ihre Entwürfe.

young_creation_-award

Young Creation Award: Upcycling, Katrin Krupka, 1st place in category „Objekt“

 

Die Heimtextil präsentiert sich einmal mehr als wichtigste Plattform für Textildesign: Im Areal „Design live“ in Halle 4.2 zeigen vom 10. bis 13. Januar 2017 renommierte Design Studios und Jungtalente ihre kreativen Entwürfe für Haus- und Heimtextilien. Mit einer Rekordbeteiligung von rund 230 Ausstellern aus 28 Ländern finden Besucher hier das weltweit größte Angebot an Textildesign. Die hochwertigen Designs der Studios sind geprägt von verschiedenen Einflüssen und Stilrichtungen und ergeben gemeinsam eine Vielfalt, die nur zur Heimtextil an einem Ort zu sehen ist. Unternehmen finden hier frische Entwürfe für ihre neuen Kollektionen und können Kontakte zu den kreativen Köpfen der Branche knüpfen. Auch die kommende Designergeneration hat Ihre Plattform in Halle 4.2 – hier zeigen die Nachwuchstalente europäischer Hochschulen ihre Projekte im Rahmen des „Young Creations Award: Upcycling“ und „Heimtextil CAMPUS“.
„Gute Designs machen eine Kollektion erst richtig attraktiv“ sagt Sabine Scharrer, Leiterin der Heimtextil: „Sie sind das erste, das ein Kunde wahrnimmt. Wir sind stolz auf das erneute Ausstellerwachstum und die internationale Bandbreite der sich präsentierenden Textildesigner.“
Zu den Top-Playern, die ihre Entwürfe für Haus- und Heimtextil bei „Design live“ präsentieren zählen Art Cottage Ltd (Großbritannien), Alvisi e Alvisi di Fulvio Alvisi (Italien), Atelier Mineeda Co Ltd (Japan), Björkforth AB (Schweden), Blom Liin Maria (Finnland), CJHM Verbeek (Niederlande), Diane Harrison (Großbritannien), Kosak Wolfgang (Österreich) und viele mehr.

Newcomer und Talente von morgen
Zu den teilnehmenden Studios im Designerareal gehören auch Teilnehmer des Heimtextil Förderprogramms „new & next“ speziell für vielversprechende Start-ups. Die Unternehmen der kreativen Newcomer bestehen seit maximal fünf Jahren und stellen erstmals auf der Heimtextil aus. Mit dabei sind unter anderen Connie Luisa’s Home (Taiwan), Format Raisin (Frankreich), Lösbrock Design (Deutschland), Marjoleinodink (Schweiz), Martina Teepe Design Berlin (Deutschland), Naghsh Negaran Pendar (Iran), NuPrimary LLC (USA), SC Touch (Österreich), Shinrindo LLC (Japan), Studio RIIS (Dänemark) und The Pattern Boutique (Großbritannien).

Young Creations Award: Upcycling
Direkt angrenzend an das Areal von „Design live” stellen die Teilnehmer des „Young Creations Award: Upcycling“ ihre innovativen Textilprojekte aus recycelten Materialien vor. Der Wettbewerb findet während der Heimtextil zum fünften Mal statt und richtet sich an Studierende und Absolventen europäischer Hochschulen der Fachrichtung Innenarchitektur und Design sowie an Jungmeister und Meister-Schüler des Raumausstatterhandwerks. Die Projekte zeigen, wie aus Abfall-Materialien hochwertige Objekte für den Interieurbereich geschaffen werden. Eine Fachjury kürt die Gewinner des Nachwuchswettbewerbs. Ausgewählte Projekte sowie die Awardgewinner werden auf der Heimtextil in Halle 4.2 am Stand C 92 ausgestellt.

Mobilität im Fokus bei „Heimtextil CAMPUS“
Mobilität formt zunehmend den Lebensalltag – eine Entwicklung, die Gestalter vor eine Herausforderung stellt. Die Studierenden europäischer Hochschulen widmen sich im Nachwuchsareal „Heimtextil CAMPUS“ dem Themenkomplex unter dem Motto „Mobile Home“ in Halle 4.2 am Stand J60. Unter diesem Leitgedanken präsentieren die teilnehmenden Hochschulen ihre Entwürfe: sei es als Recherche in Form und Funktionalität, als Materialerforschung oder als künstlerische Installation. „Heimtextil CAMPUS“ gibt Nachwuchstalenten in Kooperation mit bestofdesign.org die Möglichkeit eine Brücke ins Berufsleben zu schlagen: Hier können sie Kontakte zu Textilunternehmen knüpfen und sich mit aktuellen Trends auseinander setzen.

Weitere Informationen zur Heimtextil unter:
www.heimtextil.messefrankfurt.com

Text: Messe Frankfurt
Foto: Messe Frankfurt