Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Treffpunkt der weltweiten Top-Player

2. Januar 2014 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Textilien

Olaf SchmidtDie Heimtextil 2014 präsentiert ihren Besuchern ein Top-Aufgebot internationaler Markenhersteller von Wohn- und Objekttextilien und ein Rahmenprogramm mit hochkarätigen Events und Sonderschauen. TOP Fair sprach mit Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

 

Welche Trends sehen Sie für Wohn- und Objekttextilien in der neuen Saison?

In unserer Trendvorhersage zeigen wir zwei große Themenblöcke auf: „Progress!“ und „Revive!“. Im Ergebnis ist demnach die kommende Designlandschaft in zwei gegensätzliche innovative Kräfte unterteilt: Auf der einen Seite haben wir das Anliegen, nach vorn zu blicken und den technikaffinen Fortschritt als Chance zu propagieren. Auf der anderen Seite ist der Blick zurück von Bedeutung sowie die Erneuerung vergangener Traditionen auf der Suche nach Authentizität. Wer sich näher mit dem Thema beschäftigen und sich einen Vorsprung in Sachen neuer Farben, Materialien und Designs verschaffen möchte, dem sei unser Trendbuch ans Herz gelegt. Außerdem sollte kein Besucher die Trendschau verpassen. Hier, im Forum 0, werden die neuen Designthemen visualisiert, aus denen sich Designer und Einrichter wertvolle Inspirationen für ihre künftigen Projekte holen können.

 

Für die Heimtextil 2014 wurde das Vortrags- und Konferenz­programm nochmals erweitert. Auf welche zusätzlichen ­Angebote dürfen sich Besucher und Aussteller freuen?

Zum Thema digitaler Textildruck gibt es erstmals eine Konferenz: Die „European Digital Textile Conference“ bietet einen aktuellen Überblick über neue Technologien, Marktchancen, Einsatzgebiete für den Massendruck und nachhaltige Produktionsmethoden. Die englischsprachige kostenpflichtige Konferenz des Word Textile Information Networks findet am 9. und 10. Januar in der Halle 4.0 statt. Zudem informieren im neu gestalteten „Contract Square“ im Foyer der Hallen 5.1/6.1 renommierte Architekten und Einrichtungsexperten über ­aktuelle Themen der Objektausstattung. Darüber hinaus thematisiert die Heimtextil am 9. Januar in Kooperation mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) Hotel-IT-Lösungen und digitale Trends in der Hotelwelt. Und am Vormittag des 10. Januars steht der „Lecture Square“ im Zeichen von Nachhaltigkeit: Unter anderem wird die Fair Wear Foundation (FWF) im Seminar „WellMade“ über die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Textilfabriken informieren.

 

Welche besonderen Inspirationsmöglichkeiten und Sonderschauen sind auf der diesjährigen Heimtextil zu erwarten?

Ganz besonders freuen wir uns auf die Präsentationen im Rahmen des Young Creations Awards: Upcycling in der Halle 4.2. In der Halle 4.1 ist moderner britischer Lifestyle angesagt: Rund um das „Art Café“ präsentieren renommierte Unternehmen ausgewählte Produkte aus den Bereichen „window“ und „upholstery“ in einem ästhetisch anmutenden Ambiente. Ein weiteres Highlight ist die Sonderpräsen­tation „Up the wall“ in der Halle 3.1, die neue Tapeten-Trends zeigt.