Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

BHS tabletop bittet die Welt zu Tisch

9. Februar 2015 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Küche & Haushalt

200 Millionen Menschen essen täglich auf der ganzen Welt vom Geschirr der BHS tabletop AG. Das traditionsreiche Unternehmen aus Selb in Oberfranken verkauft mit seinen Marken Bauscher, Schönwald und Tafelstern pro Jahr rund 40 Millionen Geschirre.

0250_01_AM_2015_CB_Bauscher_Purity_TeeSeit dem Jahr 1997 konzentriert sich die BHS auf den Bereich der Außer-Haus-Verpflegung für die sie ein besonderes Geschäftsmodell entwickelt hat. Dazu zählen höchste Produktqualität, individualisierte Artikel und Kollektionen, lange Nachkaufgarantie, schnelle Lieferung, flexibler Service und umfassende Beratung und Betreuung. „Wir stellen längst nicht mehr nur erstklassiges Profi-Porzellan her. Vielmehr haben wir uns zu einem angesehenen Lösungsanbieter für die Top-Gastronomie, für Hotels, Flug- und Schifffahrts­linien, für Unternehmensrestaurants, Seniorenheime und Kliniken in mehr als 120 Ländern entwickelt“, sagt Christian Strootmann, der Vorstandsvorsitzende.
Rund 1000 Mitarbeiter arbeiten in Selb, Weiden und Schönwald daran, für jeden Kunden die beste Lösung zu entwickeln. Die BHS bekennt sich zum Standort Deutschland und hat ihre Produktionsstätten in den vergangenen Jahren mit Investitionen von rund 50 Millionen Euro zu den modernsten Anlagen für die Herstellung von Hartporzellan weltweit ausgebaut.

 

Maßgeschneiderte Lösungen

Porzellan dient in der Gastronomie dazu, Speisen ansprechend und spannend in Szene zu setzen. Dabei erfordert die Spitzenhotellerie andere Lösungen als eine Mensa, ein Zugrestaurant oder eine Klinik. Die Kollektionen von Bauscher, Schönwald und Tafelstern verbinden dabei durchdachtes Design und Funktionalität. Damit sich das Porzellan stimmig in das Ambiente eines Hauses einfügen lässt, bieten die drei Marken der BHS ein umfangreiches Repertoire an Dekoren und eine individuelle Beratung vor Ort. Auf Wunsch entwickeln die Designer auch maßgeschneiderte Entwürfe nach individuellen Vorstellungen oder Corporate-Design-Vorgaben.

 

Drei unverwechselbare ­Erfolgsmarken

0250_02_AM_2015_CB_Schoenwald_AllureMit ihren Marken ist die BHS tabletop AG in allen Bereichen der Gastronomie und der Gemeinschaftsverpflegung zuhause. Allen gemein sind die exzellente Produktqualität und der hervorragende Service. Für die Gestaltung ihrer Kollektionen haben alle drei etliche internationale Designpreise erhalten. Dabei pflegt und bewahrt jede der Marken ihr eigenes Profil.
Bauscher, gegründet 1881 in Weiden in der Oberpfalz, ist anerkannt als weltweiter Spezialist für Gastronomieporzellan. Wegweisende Entwicklungen von Bauscher sind beispielsweise die Kollektion B 1100, das meistverkaufte Hotelporzellan weltweit, sowie das intelligente Porzellan pabis®, das mittels RFID-Chips Speisen erkennt, an das Kassensystem weitergibt und so für Gastronomen erhebliche Vorteile bietet. Den neusten Meilenstein präsentierte die Marke im Jahr 2014 mit der Kollektion Purity im revolutionär neuen Material Noble China, welches eine perfekte Harmonie aus klassisch, unaufdringlicher Ästhetik und außergewöhnlicher Strapazierfähigkeit bietet.
Tafelstern sieht sich als Marke der ambitionierten gehobenen Gastronomie und Hotellerie – die Marke für Tischkultur auf höchstem Niveau und für die Kunst, Genuss zu inszenieren. Herausragend ist das flexible Baukasten-System von Tafelstern; dadurch können Porzellanformen aus unterschiedlichen Kollektionen miteinander kombiniert werden.
Schönwald – gegründet 1879 in Schönwald in Oberfranken – beansprucht für sich, in der Welt der Gastronomie Design und Emotion zu verbinden. So übersetzt Schönwald die vielfältigen Gesichter moderner Esskultur in ein praxisnahes und international gültiges Design und bietet für jedes Gastronomiekonzept die passende Antwort. Sei es für dem gedeckten Tisch, bei ansprechenden Buffetpräsentationen in unterschiedlichsten Größen oder auch bei der Suche nach ästhetischen Fingerfoodlösungen.

 

Tradition, vereint mit technischer Exzellenz

0250_03_AM_2015_CB_Tafelstern_TrendMit ihrem besonderen Geschäfts­modell bewegt sich die BHS tabletop AG erfolgreich an der Spitze des wettbewerbsintensiven globalen Porzellanmarktes. Das Unternehmen exportiert die Hälfte seiner Waren ins Ausland. Gegen den langjährigen Trend in der internationalen Porzellanindustrie, Produktionskapazitäten nach Asien zu verlagern, entwickelt und fertigt die BHS tabletop AG ihre Produkte ausschließlich in Deutschland.
Um Produkte zu liefern, die dem harten Alltag in Großküchen standhalten, arbeitet die BHS stets daran, ihre Prozesse zu perfektionieren. So haben die Ingenieure besondere Rezepturen für Porzellanmassen und Glasuren entwickelt. Neuster Coup ist die weltweit einzigartige Masse Noble China. Unter Verwendung hochwertigster Materialien entstand ein Porzellan, das auf beeindruckende Weise einen auffallend filigranen Scherben und den eleganten Farbton BoneWhite mit einer außergewöhnlichen Kantenschlagfestigkeit und Oberflächenhärte verbindet und dadurch neue Maßstäbe an Porzellan setzt.
Das Werk in Weiden in der Oberpfalz ist mit einer Produktionsleistung von jährlich rund 30 Millionen Artikeln eine der größten Porzellananfertigungen Europas und mit ihrem hohen Automatisierungsgrad wohl die modernste Produktionsstätte für Porzellan weltweit. Die Logistik steht diesem Anspruch in nichts nach: Im hoch automatisierten Dekorations- und Logistikzentrum (DLZ) in Selb können 10 Millionen Teile im Jahr dekoriert und 40 Millionen Artikel versendet werden. Hier laufen Planung, Auftragsabwicklung, Fertigung, Lagerung, Transport und Auslieferung zusammen – das DLZ stellt sicher, dass die Wünsche der Kunden jederzeit zuverlässig und pünktlich erfüllt werden. ­Innerhalb Deutschlands garantiert die BHS ihren Kunden eine Lieferung binnen 48 Stunden nach Auftragseingang, weltweit gilt eine Garantie mit 72 Stunden bis zum Auftraggeber.
Als international führend sieht sich die BHS tabletop AG auch bei der Nachhaltigkeit der Produktion: Für das Brennen von Porzellan wird viel Energie benötigt. Um die tatsächlich erforderliche Energie so gering wie möglich zu halten und sie gleichzeitig für mehrere Zwecke nutzen zu können, veränderte BHS die Produktion grundlegend und hat unter anderen bereits 2009 im oberfränkischen Schönwald einen High-Tech-Schnellbrand-Porzellanofen in Betrieb genommen worden. Als eines der ersten Unternehmen der Porzellan-Branche weltweit hat die BHS das renommierte Prüfzertifikat DIN EN ISO 50001 erhalten, den internationalen Standard, der die Anforderungen an die Einführung eines Energiemanagementsystems regelt. Zusätzlich ist die BHS nach der Norm DIN EN ISO 14001 zertifiziert, dem internationalen Standard für Umweltmanagementsysteme.

 

Projektbeispiel: Restaurant & Hotel Schlossberg Thun

Für ihr einzigartiges Konzept – den Umbau eines 700 Jahre alten Schlosses in ein Boutique-Hotel mit Restaurant, Bistro, Gartenterrasse, Bar und Lounges – setzten die ­Gastgeber Alexandra Bonazzi Hofschneider und Stefan Hofschneider auf außergewöhnliches Porzellan – präsentiert werden die Snacks und Speisen auf der neuen, hocheleganten Bauscher Kollektion Purity.
Für den Kunden waren, neben der optischen Anmutung des Farbtons BoneWhite, in erster Linie die Belastbarkeit des neu entwickelten Werkstoffs Noble China und die Vielseitigkeit der Form wichtige Entscheidungskriterien.
Eine Besonderheit des Projekts: Zwischen dem Showroombesuch beim Schweizer Vertriebspartner Berndorf und der Eröffnung lagen nur drei Wochen – das ist für ein derartiges Projekt eine extrem kurze Zeit.

0250_05_AM_2015_CB_Schlosshotel-Thun_Aussenansicht 0250_04_AM_2015_CB_Schlosshotel-Thun_Restaurant

www.schlosshotelthun.ch

 

Schönwald/BHS tabletop Ambiente 2015 ▶ 4.2 C20

www.schoenwald.com

 

Tafelstern/BHS tabletop Ambiente 2015 ▶ 4.2 J90

www.tafelstern.de

 


Aus der Ausgabe:

Ambiente 2015

Das offizielle Messemagazin mit den neuesten Produkten und Informationen zur Messe. Weitere Ausgaben erscheinen zu den Veranstaltungen Heimtextil, Christmasworld, Paperworld, Nordstil, Prolight + Sound, ISH und Tendence.