Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Das Grandhotel Hessischer Hof setzt neue Glanzlichter

5. Februar 2014 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Haus & Wohnen

Eine neue elegante Fassade, dazu ein 290 Quadratmeter großes SPA mit atemberaubendem Blick bis zum Taunus sowie eine 180 Quadratmeter große Präsidentensuite, die beide im Februar 2014 eröffnet werden sollen – der Hessische Hof treibt seine Weiterentwicklung eindrucksvoll voran. Im Rahmen des Contract Business-Programms der Ambiente bietet eine Hotelführung spannende Einblicke in die neuen Bereiche des 5-Sterne-Superior-Hotels. TOP FAIR sprach mit I. K. H. Floria Landgräfin von Hessen, die in enger Zusammenarbeit mit der renommierten Londoner Designerin Nina Campbell für die Innenausstattung verantwortlich zeichnet.

I. K. H. Floria Landgräfin von Hessen HRH Floria  Landgräfin von HessenKönigliche Hoheit, der Hessische Hof verspricht auf seiner Website: „Wir bleiben weiterhin außergewöhnlich klassisch eingerichtet.“ Worin besteht das „außergewöhnlich ­Klassische“ des Hessischen Hofs?

Die außergewöhnliche Ausstattung des Grandhotels Hessischer Hof besticht durch die Tradition. Im Grandhotel findet der Gast rund 1.500 Kunstgegenstände des Hauses Hessen. Die Kombination aus Luxus und Moderne macht unser Hotel einmalig in der Frankfurter Hotellandschaft. Klassisch bedeutet für uns nicht, dem Gestrigen anzuhängen, wie das häufig der Fall ist. Wir verbinden mit diesem Begriff eine Stimmung, die sich aus Tradition und Wertvollem entwickelt. Zugleich aber bewerten wir die Ansprüche an moderne Gastlichkeit äußerst hoch, denn das ist letztlich die Klassik von morgen.

 

Worauf achten Sie bei der Einrichtung der Zimmer besonders, damit Ihre Gäste sich wohlfühlen?

Uns ist Harmonie besonders wichtig und der Gast soll sich in diesem harmonischen Ambiente sofort geborgen fühlen. So achten wir vor allem auf das Zusammenspiel von Farben und Stoffen und auf die Auswahl nachhaltiger und hochwertiger Materialien und Produkte. Hier arbeiten wir seit mehreren Jahren mit der renommierten Londoner Innenarchitektin Nina Campbell zusammen, deren Stilgefühl und Geschmackssicherheit international geschätzt wird.

Blick in ein Superior Zimmer Die Hospitality Suite Blick in ein Executive Zimmer

 

Wie setzen Sie Leuchten, Accessoires und Möbel in der neuen Präsidentensuite ein?

Wir wollten bei der Beleuchtung so flexibel wie möglich bleiben, um genau die richtige Möglichkeit für das jeweils perfekte Szenario zu haben. Das betrifft vor allem das Esszimmer, das auch als Besprechungsraum genutzt werden kann. Die indirekte Deckenbeleuchtung gibt, entsprechend gedimmt, nur einen zarten Schimmer auf der Raumdecke, kann aber auch den ganzen Raum ausleuchten! Besonders glücklich sind wir übrigens über einen sehr speziellen Kronleuchter im Masterschlafzimmer, der wundervolle Reflexe an der Decke kreiert. Überhaupt setzen wird eine Vielzahl von Leuchten ein, damit der Gast seine sehr persönliche Atmosphäre im Raum selbst bestimmen kann. Die Farben der Präsidentensuite sind soft, wir kombinieren sie mit der Farbkraft dunkler Hölzer und setzen Akzente mit edlen Accessoires.

Erster Entwurf der Präsidentensuite

Die Präsidentensuite ist u.a. bestimmt für Staatsoberhäupter, Wirtschaftslenker und Mitglieder des europäischen Hochadels. Wie wird die Suite aussehen? Welche Akzente setzen Sie in puncto Komfort und Luxus?

Nina Campbell hat genau die richtigen Worte für unser Vorgehen gefunden: „Wenn wir einen Raum gestalten, versetzen wir uns selbst in die Rolle des Gastes. Wir machen eine Wunschliste mit all unseren Erwartungen. Dabei gehen wir niemals Kompromisse in Sachen Komfort ein! Da wir ja in diesem Fall für ein Grandhotel mitten in Frankfurt entwerfen, haben wir uns für einen eher moderneren Stil entschieden, sehr anders als im Schlosshotel Kronberg. Die Farbpalette fließt von Raum zu Raum, um schließlich in einem crème- und aquafarbenen Schlafzimmer zu münden. Im Stil haben wir uns von den 1930er Jahren inspirieren lassen, einer sehr glamourösen Dekade und wunderbarerweise konnten wir Antiquitäten und Kunstwerke des Hauses Hessen verwenden – so wird die Suite auch den anspruchsvollsten Gast begeistern.“ Ich selbst freue mich sehr auf die Fertigstellung der Präsidentensuite. Sie wird sehr, sehr edel.

 

Was ist Ihnen bei der Restaurantausstattung besonders ­wichtig?

Das Restaurant SèvresDer Tisch ist ja quasi ein Synonym für Genuss und Lebensfreude.

Da darf es ruhig opulent zugehen. Wir haben eine exquisite Restaurantküche und das soll der Gast schon ahnen, wenn er Platz nimmt. Ein schön gedeckter Tisch erweckt schließlich Vorfreude auf das, was der Gaumen erwarten darf. Unser Porzellan ist eigens ange­fertigt, um dem Stil zu folgen, die Textilien harmonisch dazu aus­gesucht – und Blumen dürfen natürlich nie fehlen!

 

Wir danken Ihnen für das Gespräch, Königliche Hoheit.

0098_05_AM_2014_Contract_Business

 

www.hessischer-hof.de

 

Autor: Dr. Michael Backes
Fotos: Hessischer Hof

 

Exklusive Hotel-Touren für Ambiente-Besucher

Auf der Ambiente zeigen 270 Aussteller aus 30 Ländern Angebote und Lösungen aus den Bereichen Contract Business und Horeca. Ambiente-Besucher erfahren auf zwei exklusiven Hoteltouren, wie Contract Business-Lösungen für die Hotellerie aussehen. Auf dem Programm stehen das Grandhotel ­Hessischer Hof mit dem neu gestalteten Spa und der Präsidentensuite sowie das Radisson Blu Hotel, für dessen Räume der Designer Matteo Thun vier verschiedene Stilrichtungen kreiert hat.

Zeit: Samstag, 8. Februar, sowie Montag, 10. Februar, jeweils um 16 Uhr, Anmeldung unter contractbusiness@messefrankfurt.com (begrenzteTeilnehmerzahl).


Aus der Ausgabe:

Ambiente 2014

Das offizielle Messemagazin mit den neuesten Produkten und Informationen zur Messe. Weitere Ausgaben erscheinen zu den Veranstaltungen Heimtextil, Christmasworld, Paperworld, Nordstil, Prolight + Sound, ISH und Tendence.