Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Badreise: In Frankfurt um die Welt

5. März 2015 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Haus & Wohnen

Das Bad sollte so einzigartig wie der Mensch selbst sein und zu seinen ­Wünschen, seinem Tagesablauf und seiner Lebenssituation passen. Immerhin verbringt man weltweit durchschnittlich 70 Minuten täglich im Bad. Wer sich für die Badkultur rund um unseren Globus interessiert, kann auf der ISH 2015 auf „Badreise“ gehen. Auf dem Rundgang durch die Messehallen 2 bis 4 und im Forum finden Sie die Trends, die rund um den Erdball angesagt sind. Mal schlicht, mal üppig, mal edel, mal puristisch. Lassen Sie sich inspirieren für das Wunschbad Ihres Kunden oder das eigene Traumbad.

New York/USA (Quelle/Source: XtravagantT/fotolia.com)

New York/USA
(Quelle: XtravagantT/fotolia.com)

Nordamerika – Think big

In den USA treffen wir auf den neuesten Luxuswohntrend: Das Master Bathroom ist ein Ort, den Gäste niemals zu sehen bekommen. In manchen exklusiven Häusern nimmt das Badezimmer ein Drittel der Wohnfläche ein. Offen und freistehend ist das Motto. Neben der Ei-Wanne findet man mitten im Bad auch küchenzeilenbreite Waschtische sowie üppige Duschen mit XXL-Armaturen.

 

Yamasaki/Japan  (Quelle/Source: by Ken'ichi Suzuki/baunetzwissen.de)

Yamasaki/Japan
(Quelle: by Ken’ichi Suzuki/baunetzwissen.de)

Asien – platzsparend

Anders im Fernen Osten. In Japan tüfteln Planer daran, viel Bad auf wenig Raum unterzubringen. Wohnraum in Metropolen wie Tokio ist knapp. In der Inneneinrichtung wird jeder überflüssige Aspekt entfernt. Nur die
traditionelle Sitzbadewanne darf in ­keinem Haushalt fehlen. In sie taucht der Badende bis zum Hals ein. Zum Baderitus gehört die gründlich reinigende Dusche vor dem Badegang. Das moderne japanische Bad ist überwiegend weiß, filigran und von schlichter Ästhetik. Eingebaut sind maßgefer­tigte Schränke aus edlen asiatischen ­Hölzern.

 

Sydney/Australia  (Quelle/Source: Sharrin Rees Sydney – Source homemagazine.co.nz)

Sydney/Australia
(Quelle: Sharrin Rees Sydney – Source homemagazine.co.nz)

Australien: Balance der Kulturen

In den Häusern und Appartements an Australiens Ostküste zeigt sich der Einfluss zahlreicher Kulturen. Die Mischung aus amerikanischer, europäischer und asiatischer Inneneinrichtung spiegelt sich in offenen Raumkonzepten wider. Licht, schlanke Holzmöbel und handgearbeitete Fliesen begegnen der weißen Standardausstattung der Bäder. Kulturelle Einflüsse setzen Farbakzente.

 

Bad Honnef/Germany (Quelle/Source: Vereinigung Deutsche ­Sanitaerwirtschaft Bonn – Source gutesbad.de)

Bad Honnef/Germany
(Quelle: Vereinigung Deutsche ­Sanitaerwirtschaft Bonn – Source gutesbad.de)

Zurück in Europa: Freiheit im Bad

Mit nur 50 Minuten täglich benötigen die Deutschen im Ländervergleich die wenigste Zeit im Bad. Trotzdem rückt das Bad als persönliche Komfortzone immer stärker in das Bewusstsein von Verbrauchern und Einrichtern. Kunden wünschen sich Wellness- und ­Fitnesszonen und denken auch an die Zukunft.
Das generationenübergreifende Bad liegt im Trend. Zu ihm gehören z. B. eine bodenebene Dusche und mehrere Bäder. So herrschen im Gäste- und Ausweichbad klare Strukturen, weiße Objekte und gerade Linien vor. Zum „Eltern-Spa“ gehört eine Dampfdusche, in der sich der Alltagsstress wegspülen lässt. Holzmöbel und Kiesel­fliesen am Boden vermitteln Wärme und das Gefühl, zu Hause zu sein.


Aus der Ausgabe:

ISH 2015

Das offizielle Messemagazin mit den neuesten Produkten und Informationen zur Messe. Weitere Ausgaben erscheinen zu den Veranstaltungen Heimtextil, Christmasworld, Paperworld, Nordstil, Ambiente und Tendence.