Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Tendence 2016: Neue Struktur sorgt für Synergien und neue Impulse

28. April 2016 Autor: Messe Frankfurt
Kategorie: Geschenke & Dekoration, Haus & Wohnen

Ethical Style Guide erstmals auch auf der Tendence.
Messe bietet umfangreiches Academy-Programm für den Einzelhandel.

Viel frischer Wind erwartet Aussteller und Besucher auf der nächsten Konsumgütermesse Tendence, die vom 27. bis 30. August in Frankfurt am Main stattfindet. Das vielfältige Angebot rund um Einrichten, Wohnen und Schenken in den beiden Bereichen Living und Giving wird in weiten Teilen neu aufgestellt und umstrukturiert. „Durch die neue Zusammenstellung der Produktgruppen schaffen wir die Voraussetzung für eine noch bessere Orientierung der Einkäufer auf dem Gelände und bieten so auch neue Einkaufsimpulse“, so Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence. „Mit dem Fokus auf das umsatzstarke Weihnachtsgeschäft sowie dem Ausblick auf die Frühjahrs- und Sommerkollektionen ist und bleibt die Tendence die internationalste und bedeutendste Orderplattform Deutschlands in der zweiten Jahreshälfte“, so Naumann weiter.

0543_01_TEN_2016_Struktur

 

Optimierte Hallenstruktur schafft neues Einkaufserlebnis

Im Angebotsbereich Living zeigen internationale Aussteller alles von aktuellem Interior Design über trendige Wohnaccessoires bis hin zu saisonalen Dekorationsideen. In der Halle 9.0 trifft funktionelles, zeitloses und modern-puristisches Wohndesign auf emotionale, klassische und elegante Einrichtungskonzepte mit hochwertigen Möbeln, Textilien, Leuchten und Wohnaccessoires. Unter dem neuen Namen „Pure & Elegant“ präsentieren sich dort Unternehmen wie Daff, Goodwill, Henry Dean, Fink, Pad Home Design Concept, Philippi, Raumgestalt, Rosendahl, Sompex oder Umbra. Einrichtungsideen rund ums Wohnen und Dekorieren in Haus und Garten sind weiterhin in der Halle 8.0 unter dem neuen Namen „Lovely Home“ zu finden. Hier zeigen Aussteller wie Boltze, Exotica Cor Milder, House Doctor, Hübsch, Overbeck & Friends, Räder, Rice oder die Wohnmanufactur Grünberger ihre neuen Kollektionen. Ebenfalls in der Halle 8.0 ist auch die Produktgruppe „Seasonal Decoration“ angesiedelt mit Unternehmen wie Kaemingk, Kaheku, DPI, Edelman, Gasper oder Tel International.
Im Angebotsbereich Giving dreht sich alles ums Schenken: Geschenkartikel für jeden Anlass, stilvolle Accessoires und Fashionprodukte, modischer und echter Schmuck, Armbanduhren oder Papeterie sind hier zu Hause. Neu im Bereich Giving ist die Produktgruppe „Culinary Gifts“, die in Halle 11.1 neu positioniert und ausgebaut wird. Dazu gehören designorientierte Tisch- und Küchenaccessoires sowie Gourmetgeschenke wie hochwertige Öle, Teespezialitäten oder exquisite Schokoladen. Hier zeigen sich Aussteller wie Adhoc, ASA Selection, Blomus, Essig, Öl & Co., Eva Solo, Gourmet Berner, Koziol oder Tee-Maas. In direkter Nachbarschaft präsentiert sich weiterhin das trendige Geschenkartikelangebot unter dem neuen Titel „Young Gifts“ mit Ausstellern wie Artebene, Cedon Museumshops, Mark’s Europe, Troika oder Werkhaus. Klassische und dekorative Geschenkideen sind in Halle 9.1 zu finden und tragen ab sofort den Namen „Gift Classics“. Dort stellen Unternehmen wie Casablanca, Gilde Handwerk Macrander, Goldbach Geschenkartikel, Herbert Denk oder Hoff Interieur ihre Neuheiten vor. Schmuck und Uhren sowie Fashionaccessoires und Beauty- oder Wellnessprodukte zeigen sich künftig gemeinsam in der neuen Produktgruppe „Accessoires & Jewellery“ in Halle 9.2. In ganz neuer Zusammenstellung präsentieren sich hier unter anderem A. Ahmaddy, Becker-Manicure, Concept-Art, Diggers Garden, Get fresh Cosmetics, Heide Heinzendorff, Lizas, Marcin Zaremski, Oozoo Timepieces, The Moshi sowie Top Team Collection.

Neu ab 2016: Ethical Style Guide

Nach der erfolgreichen Einführung des Ethical Style Guides auf der Ambiente 2016 wird es den Guide für nachhaltige oder ethisch hergestellte Produkte nun auch als Teil des Katalogs auf der Tendenz geben. Einkäufern bietet er Orientierung in einem höchst komplexen Angebotssegment. Anhand von Kategorien wie ‚Eco-Friendly Materials‘, ‚Fair & Social Production‘, ‚Re-/Upcycling Design‘, oder ‚Handmade Manufacturing‘ informiert der Ethical Style Guide über die unterschiedlichen Aspekte von Nachhaltigkeit bei den entsprechenden Tendence-Ausstellern. Eine Jury aus unabhängigen Fachleuten, der unter anderem Vertreter der World Trade Organization, des CBI (Centre for the Promotion of Imports from developing countries) und des Rats für Formgebung angehören, entscheidet anhand transparenter Kriterien über die Aufnahme im Ethical Style Guide. Unternehmen, die auf der Tendence ausstellen, können sich noch bis zum 22. Juni 2016 für den Guide bewerben. Weitere Informationen finden Aussteller unter:
>> http://tendence.messefrankfurt.com/ethical-style.

Neu: Tendence Academy – umfangreiches Eventprogramm für den Einzelhandel

Inspiration für die Sortimentszusammenstellung, wichtige Impulse für die Laden- und Schaufenstergestaltung, aber auch Starthilfe beim Onlinehandel bietet das umfangreiche Vortrags- und Workshop-Programm der Messe: Unter dem Dach Tendence Academy werden künftig Vorträge speziell für Schmuck- und Accessoire-Einkäufer sowie Floristen angeboten. Daneben ist auch die Webchance Academy Teil des Eventprogramms der Messe. Die Vorträge und Workshops rund um das Thema Accessories & Jewellery finden auf der Bühne in Halle 9.2
statt und bieten wichtige Einblicke in die Branche. Aktuelle florale Trends für die Weihnachtsdekoration stehen dagegen im Fokus der Florist’s Academy, die wie die Webchance Academy auf der Bühne in Halle 11.1 abgehalten wird. Bei der Webchance Academy steht das Thema Onlinehandel im Mittelpunkt. Einzelhändler und Dienstleister, die ihr Knowhow in Sachen Webshops und Online-Marketing noch ausbauen möchten, sind hier genau richtig. Ein weiteres Highlight des Bühnenprogramms in Halle 11.1 sind die Workshops „Schaufensterdeko live“ von Visual Merchandising-Fachfrau Karin Wahl. Drei Mal täglich gibt sie während der Tendence Profitipis für die Gestaltung von Schaufenstern und Ladenflächen.

Neu: Next-Areale „Young Gifts“ und „Culinary Gifts”

Auf der Suche nach neuen kleinen Labels mit originellen Produktideen sind Einkäufer bei den Förderarearealen Talents, Next oder den vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten BMWi-Arealen richtig. Das Talents-Programm richtet sich an Nachwuchsdesigner und wird in zwei verschiedenen Arealen aufgelegt: In Halle 9.2 zeigen die Teilnehmer ihre Produkte zum Thema Accessoires und Schmuck, in Halle 9.0 ist das Talents-Areal „Modern Crafts“ mit exklusiven kunsthandwerklichen Unikaten zu finden. Die Next-Areale für junge, kreative Unternehmen, die sich noch weiter etablieren möchten, sind ebenfalls fester Bestandteil des Förderprogramms der Messe. Zur nächsten Tendence wird es vier Next-Areale geben: „Modern Crafts“ in Halle 9.0, Accessories & Jewellery“ in Halle 9.2 sowie die beiden neuen Areale „Young Gifts“ und „Culinary Gifts“ in Halle 11.1. Bis zum 27. Mai 2016 können sich interessierte Unternehmen noch bewerben. In der gleichen Halle ist auch das BMWi-Areal für „Young Gifts“ angesiedelt, in Halle 9.2 finden Einkäufer ein weiteres vom Bundesministerium gefördertes Areal zum Thema „Accessories & Jewellery“. Unternehmen, die weniger als zehn Jahre alt sind, maximal 50 Mitarbeiter haben und einen geringeren Jahresumsatz als zehn Millionen Euro können sich noch bis zum 24. Juni für die geförderten Stände dieses Areals bewerben.

Internationales Konsumgüterevent Tendence

Die Tendence (27. bis 30. August 2016) ist die internationalste und größte Orderplattform Deutschlands in der zweiten Jahreshälfte mit einem umfassenden Produktportfolio aus den Bereichen Wohnen, Einrichten und Dekorieren ebenso wie Geschenkartikel, Schmuck und Fashionbedarf. Topmarken und Keyplayer präsentieren auf der Neuheitenplattform ihre Weihnachtstrends und bieten damit dem nationalen und europäischen Fachhandel die Chance zur Nachorder für das Weihnachtsgeschäft. Gleichzeitig stellen sie die kommenden Frühjahrs- und Sommerkollektionen vor.

www.tendence.messefrankfurt.com

Text: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Anja Körner
Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Jean-Luc Valentin