Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Deutsches Design im Village

14. Januar 2018 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Geschenke & Dekoration, Haus & Wohnen, Textilien

Das Village lockt in Halle A4 mit großen und kleinen inhabergeführten Firmen aus Deutschland, Anregungen zur POS-Gestaltung, einem Platz zum Verschnaufen an einem langen Messetag und dem lockeren Austausch mit Branchen-Kollegen bei Getränken und Snacks. Schauen Sie vorbei!

TOP FAIR hat mit Michael Rossmann, Geschäftsführer von PAD übers Village gesprochen:

Herr Rossmann, Sie sind mit PAD langjähriges Mitglied des Village. Was hat sich seit der ersten Ausgabe verändert?
Wir sind professioneller geworden. Es war spannend, die unterschiedlichen Bedürfnisse verschiedener Darstellungen zu verbinden, und jetzt läuft es rund: Das Village ist einzigartig und heimelig geworden.

Dieses Jahr steht Deutsches Design im Fokus. Was bedeutet das?
Ich würde es deutsche Entwicklungsarbeit nennen. Bei skandinavischem Design weiß man, was einen erwartet. deutsche Entwürfe sind qualitativ hochwertig, fröhlicher, mutiger mit Farben und Formen und sehr vielseitig. Deutsche Designer haben den Mut, Neues auszuprobieren. Alle Teilnehmer sind deutsche unternehmergeführte Firmen, die aus eigener Kraft entstanden sind. Ich denke, darauf können wir stolz sein.

Was ist Ihr persönliches Highlight der kommendenSaison?
Ich freue mich sehr auf den Sommer. Wenn die Nordstil im Januar stattfindet, ist es draußen kalt und ungemütlich und im Village blüht bereits der Frühling. Da werden durch Dekoration und schöne Dinge Stimmung und Emotion geweckt, dass einem Herz und Augen aufgehen. Der Besucher kann sich auf tolle Happy-Kollektionen freuen.

 


Aus der Ausgabe:

Nordstil Winter 2018

Das offizielle Messemagazin mit den neuesten Produkten und Informationen zu den regionalen Ordertagen im Januar und Juli in Hamburg. Weitere Ausgaben erscheinen zu den Frankfurter Veranstaltungen Heimtextil, Christmasworld, Paperworld, Ambiente und Tendence.