Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Das sollten Sie nicht verpassen!

7. Januar 2015 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Geschenke & Dekoration, Haus & Wohnen, Küche & Haushalt, Schmuck & Uhren

Was macht die Winter-Edition der Nordstil zum unverzichtbaren Pflichttermin für den norddeutschen Einzelhandel?
Philipp Ferger, Leiter Konsumgütermessen regional der Messe Frankfurt Exhibition GmbH, hat TOP FAIR drei überzeugende Gründe für den Besuch der Nordstil genannt:

0195_NS_2015_Editorial_Bildreihe

 

1. Die Nordstil ist DIE regionale Orderplattform für den Norden. Das Angebot für Einkäufer ist auf der kommenden Nordstil nochmals deutlich größer als im letzten Januar. Wir haben etwa 11 000 Bruttoquadratmeter mehr Ausstellungsfläche. Zum Beispiel wächst der Bereich Geschenke & Papeterie, weshalb wir unter anderem die Halle B6 erstmals öffnen. Insgesamt ist die Nordstil als ­regionale Orderplattform in puncto Angebotsbreite höchst attraktiv. Einkäufer finden in Hamburg tolle Produkte bei einem großartigen Ausstellerspektrum. Genau der richtige Mix, um ein interessantes und unverwechselbares Sortiment zu ordern.

2. Es macht einfach Spaß, die Nordstil zu besuchen, denn es gibt neue Kol­lek­­tionen, spannende Vorträge und Foren, die Ideen und Impulse vermitteln. Ich halte es für wichtig, dass man bei einer Messe auch mal über den Tellerrand hinausblickt und sich inspirieren lässt. Auf der Nordstil gibt es alle Möglichkeit hierfür.
Außerdem bieten wir unseren Besuchern einen hervorragenden Service auf der Messe – angefangen vom kostenlosen Kaffee am Morgen bis hin zum Gratiskatalog.

3. Wir haben die einzelnen Produktgruppen noch klarer strukturiert. Das große Angebot der Nordstil wird somit übersichtlicher und trennschärfer. ­Unsere Besucher sollen die Messe so effizient wie möglich nutzen können. Statt wie bisher drei gibt es nun sieben klar definierte Produktbereiche.
Wir freuen uns auf das Feedback unserer Besucher hierzu.

0195_04_NS_2015_Editorial_2

Bis bald auf der Nordstil!

Ihr Philipp Ferger

 

Neu: Optimierte Hallenstruktur

Aufgrund der großen Nachfrage im Bereich Geschenke & Papeterie finden Einkäufer diese stark wachsenden Produktgruppen künftig in Halle B6. Neben ­Papeterie und Geschenkartikeln sind hier auch Bürobedarf und Schreibwaren sowie Spiele und Spielzeug, Souvenirs oder Werbeartikel zu Hause. Mit der Entscheidung, die Halle B6 künftig für die Nordstil zu öffnen, wird die Messe der Größe des Produktbereichs gerecht und entspricht dem Wunsch vieler Aussteller.

Wenzel Butting,
Leiter Verkauf und Marketing, AvanCarte GmbH
„Wir sind begeistert von der optimierten Struktur mit der Halle B6. Unser Stand liegt dadurch genau im Hauptlauf der Besucher und unsere Kunden finden ­Papeterie und Geschenkartikel gebündelt in einer Halle. Neben der Trendset in München ist die Nordstil die Regionalmesse mit dem umfangreichsten Angebot für den Handel und damit besonders attraktiv für unsere Klientel. Außerdem lockt die Besucher natürlich auch die tolle Stadt Hamburg. Das Messegelände liegt in der Innenstadt.“