Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Christmasworld Trends 2018/19

12. Oktober 2017 Autor: Messe Frankfurt
Kategorie: Geschenke & Dekoration

Vier Stilwelten zeigen inspirierende Möglichkeiten für das festliche Dekorieren. “vivid heritage”, “eclectic gathering”, “balanced sobriety”, “splendid history” wecken die Lust auf das Neue und Besondere. Eine effektvolle Inszenierung im Foyer Halle 11.0 gibt Impulse für die Produktentwicklung und Sortimentsauswahl.

Einen Ausblick auf die kommenden Farben, Materialien und Designs in der festlichen Dekoration, verschafft die Trendschau im Foyer Halle 11.0 – das Highlight der Christmasworld 2018 in Frankfurt am Main! Das Stilbüro bora.herke.palmisano hat im Auftrag der Messe Frankfurt für die internationale Leitmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck gegenwärtige Strömungen in der Gesellschaft, im Interior Design und in der Mode analysiert und vier Trends herausgearbeitet. Die vier Stilwelten „vivid heritage“, „eclectic gathering“, „balanced sobriety“ und „splendid history“ werden vom 26. bis 30. Januar 2018 auf der Christmasworld
Trendschau mithilfe der Produkte der Aussteller inszeniert. Alle verwendeten Produkte sind mit dem Ausstellernamen und der Standnummer ausgezeichnet. Außerdem stehen allen Einkäufern aus dem Groß-, Außen- und Einzelhandel, kostenfrei Trendkarten zur Verfügung. Trendschau und Trendkarten bieten allen Händlern der Branche eine konkrete Orderhilfe und einen hilfreichen Leitfaden für die Sortimentsgestaltung sowie Warenpräsentation.
“Ein freier und gleichzeitig sensibler Umgang mit Tradition, Zugehörigkeit und Geschichte prägt zurzeit das Schaffen der internationalen Designer und Produktentwickler. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den vier Stilwelten wider“, erklärt Annetta Palmisano, Designerin Stilbüro bora.herke.palmisano. Für die Christmasworld Trends 2018/19 hat das Stilbüro die wichtigsten Aspekte mithilfe beispielgebender Entwürfe internationaler Designer und expliziten Materialbeschreibungen zusammengefasst. „Von den zuverlässigen Trendaussagen unserer Experten können sich Hersteller wie Händler inspirieren lassen. In den vier Stilwelten entdecken sie außergewöhnliche Ideen, die ihre Kunden zum Kauf anregen“, ergänzt Eva Olbrich, Leiterin Christmasworld, Messe Frankfurt Exhibition GmbH.
Jede der vier Stilwelten spielt mit kontrastreichen Kombinationen und kreiert dadurch neue, inspirierende Möglichkeiten für die festliche Dekoration – so sollte für jeden Kunden-Geschmack etwas dabei sein.

vivid heritage – dieser Stil interpretiert traditionelle Handwerkstechniken unterschiedlicher Kulturkreise auf sehr lebhafte, moderne Weise mit kräftigen Farben wie Senf, Petrol und Rot. Auffallend sind folkloristische, ethnische Muster, Motive, Applikationen und Stickereien.

vivid heritage – traditionsreich, lebendig, vital
Im Mittelpunkt stehen folkloristische Muster und Motive sowie handwerkliche Techniken, die durch eine moderne Gestaltung und grafische Elemente einen zeitgenössischen und zugleich natürlichen Eindruck erzeugen. Dazu passen lebhafte Farbkombinationen und leuchtende Nuancen wie Senf, Petrol und Rot.
Inspiration: Mexiko, Brasilien, Skandinavien, Rumänien, Russland, Polen – hier verbinden sich Einflüsse aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Zu sehen sind zum Beispiel Blüten, Ranken, ethnische und grafische Dessins und geometrische Motive, meist in typischen traditionsreichen Techniken hergestellt. Charakteristisch sind auch Kratz-, Gravur-, Ätz- und Frästechniken sowie Malereien, Applikationen und Stickereien.

 

 

 

 

 

 

eclectic gathering – dieser extravagante Trend verbindet scheinbar Gegensätzliches wie Kristall, Folie, Perlmutt oder Spiegel mit verspielten Details, übertriebenen Formen und Mustern und wirkt wie eine überraschende Collage in den Farben Pink, Lemon, Mandarine, Azur, Rosé, Schwarz und Gold.

eclectic gathering – facettenreich, dynamisch, auffällig
Dieser Look erhebt das Gegensätzliche zum Konzept. Extrem unterschiedliche gestalterische Elemente treffen hier aufeinander. Glamourös und sportlich, zart und intensiv, alltäglich und spektakulär. Die dominierenden Töne sind Pink, Lemon, Mandarine, Azur kombiniert mit zartem Rosé, Schwarz und edlem Gold.
Inspiration: Durch Zusammensetzen etwas Neues kreieren: Die Collage bildet den Ausgangspunkt für diesen extravaganten Trend. Materialien, Texturen und Muster stehen in überraschenden Zusammenhängen. Flirrendes, Vibrierendes, Reflektierendes und Glänzendes wie Kristall, Folie, Perlmutt oder Spiegel verbindet sich mit verspielten Details, übertriebenen
Formen und Mustern. Der fantasievolle Umgang mit Motiven und Farben reicht von zarten Blüten und Schmetterlingen über spannende, zerstäubte Farbeffekte bis zu plakativen fluoreszierenden Neonaspekten.

 

 

 

 

 

balanced sobriety – zeigt ein puristisches Design, das inspiriert ist von der japanischen Ästhetik, vor allem durch helle Hölzer, mattes Messing und hochglänzende schwarze Oberflächen. Zurückhaltende natürliche Töne reichen von Reinweiß über Rotgold glänzend über kühles Grau bis hin zu tiefem Bordeauxrot und Schwarz.

balanced sobriety – klar, schlicht, vollkommen
Der von der japanischen Ästhetik inspirierte Stil überzeugt durch eine konsequent ruhige und harmonische Ausstrahlung. Mit wenig das Wesentliche ausdrücken ist die Maßgabe. Wie das puristische Design gibt sich auch die Farbpalette bescheiden, mit zurückhaltenden Naturtönen – von Reinweiß über Rotgold glänzend über kühles Grau bis hin zu tiefem Bordeauxrot und Schwarz.
Inspiration: Die Materialien bestechen durch die Konsequenz und Perfektion, in der die wenigen ausgewählten Werkstoffe auftreten. Helle Hölzer, mattes Messing und hochglänzende schwarze Oberflächen dominieren das Bild. Feinste Holzarbeiten, kunstvolle Web- und Flechtstrukturen, Geknotetes, Gefaltetes, hochwertige Naturpapiere, Plissee und Fächerformen vermitteln eine hoch-ästhetische Wirkung. Daneben beeindrucken effektvolle Kontraste von matten und glänzenden Oberflächen – oft auch mit überraschenden haptischen und olfaktorischen Eindrücken, wie etwa duftende Hölzer.

 

 

 

 

 

splendid history – Das Luxuriöse, Elegante wird unkonventionell und modern inszeniert – mit viel Spitze, Edelsteinen, Perlen, Marmor und extravaganten Motiven. Dunkle, volle Töne werden kombiniert mit edlem Aventurin, Aquamarin und Gold.

splendid history – aufwändig, verziert, opulent
Luxuriöse Settings erinnern an die Ausstrahlung italienischer Palazzi. Die Designs sind dekorativ, oftmals mit vielfältigen historischen Zitaten versehen, die aber auch einen sehr zeitgemäßen Ansatz erkennen lassen. Eine elegante Reihe dunkler, voller Töne lässt Aventurin, edles Aquamarin und warmes Gold hervorglänzen.
Inspiration: Der prunkvolle Habitus scheint einer vergangenen, glorreichen Epoche zu entstammen. Raffinierte Textilien, Spitze, Edelsteine, Perlen, Marmor, metallische Oberflächen und dunkle Hölzer – die Materialien wirken erlesen und kostbar. Als extravagante Motive dienen Palmwedel, große Federn, exotische Blätter, magische Landschaftsszenerien und royale, historische Aspekte.

„Stile, Trends und Moden sind immer auch ein Abbild ihrer Zeit. Als Ausdruck eines kontemporären Lebensgefühls eröffnen sie vielschichtige Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung – weltoffen, extravagant, konzentriert und unkonventionell“, fasst Designerin Annetta Palmisano zusammen.

 

 

Trendvorträge und Führungen

Die Experten vom Stilbüro Bora.Herke.Palmisano halten während der Christmasworld täglich Trendvorträge und führen anschließend durch die vier Stilwelten der Trendschau – vom 26. bis 29. Januar 2018 jeweils um 11.00 und 13:00 Uhr sowie am 30. Januar 2018 um 12:00 Uhr. Am Infostand der Trendschau im Foyer Halle 11.0 erhalten die Besucher die kostenfreien Trendkarten mit den neuesten Farben, Materialien und Formen – als zusätzliche Inspiration für das eigene Geschäft.

>> Christmasworld Trends

Text: Messe Frankfurt
Fotos: Messe Frankfurt