Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Alles bleibt anders im Village

25. Juli 2015 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Geschenke & Dekoration, Haus & Wohnen

In der Halle A4 finden sich abermals die Mitglieder des Village auf einem besonderen Areal zusammen. Doch dieses Mal in neuer Konstellation: Neben den etablierten Village-Marken Cedon, Donkey, Koziol, PAD, PHILLIPI und Räder sind erstmals Good Old Friends, Nic Duysens GmbH, O-Living und Sompex mit von der Partie.

0325_01_NS_2015_Village_Jan_Philippi.jpgDie zehn Aussteller präsentieren außergewöhnliche Inszenierungen und neue Produktgruppen am Point of Sale – noch kreativer und informativer für den Besucher. Ein roter Teppich sowie die weihnachtlich dekorierten Schaufenster sorgen schon im Juli für Weihnachtsstimmung.

TOP FAIR hat mit Jan P. Philippi ­gesprochen, Geschäftsführer von PHILLIPI und Mitinitiator des ­Village.

 

Auf welche Highlights können sich die Besucher dieses Mal im Village freuen?

Eine knallrote Lounge, eine extravagante Dekoration, ein Village, welches kleiner, gemütlicher und übersichtlicher wird. Lassen Sie sich überraschen – es wird toll! Das Village ist eine Initiative der zehn beteiligten Firmen und soll den Messebesuch entschleunigen. Es lädt dazu ein, bei einem gemütlichen Kaffee in den Katalogen der einzelnen Firmen zu blättern, sich inspirieren zu lassen und danach Entscheidungen zu treffen und die entsprechenden Einkäufe zu tätigen.

 

0325_02_NS_2015_Village_Philippi.jpg 0325_03_NS_2015_Village_Nic-Duysens.jpg

 

Neben den etablierten Village-Marken sind dieses Mal vier neue Mitglieder auf der Fläche vertreten. Bringt das Veränderungen des bisherigen Konzepts mit sich?

Ja, das Village ändert sich ein bisschen. Große Firmen wie Leonardo oder Reisenthel machen dieses Mal nicht mit. Dadurch hatten wir die Chance, etwas zu verändern und das Konzept zu überarbeiten. Kleinere, innovative Firmen wie Good Old Friends, O-Living, Sompex und Nic Duysens sind dazugestoßen. Dadurch wird das Village völlig anders aussehen: Der Schwerpunkt liegt nicht mehr so stark auf bekannten Markennamen, sondern geht eher in Richtung Kreativität. Das kann sehr spannend werden.

 

0325_09_NS_2015_Village_Cedon.jpg 0325_08_NS_2015_Village_Donkey.jpg

 

Nach welchen Kriterien und von wem wurden diese neuen Mitglieder ausgewählt?

Es gibt einen Village-Beirat, dem ich angehöre. Wir hatten viele Interessenten und uns letztendlich für diese vier neuen Firmen entschieden. Das war eher eine Bauchentscheidung. Ein wesentliches Merkmal des Villages und Kriterium für die Mitglieder ist die gute Stimmung untereinander. Alle Firmen wollen miteinander die Messe interessanter und entspannter machen und stecken ihr Herzblut in dieses Projekt.

 

0325_06_NS_2015_Village_Koziol.jpg 0325_07_NS_2015_Village_Raeder.jpg

 

Der Schwerpunkt im Village liegt auf dem Thema Weihnachten – welche Trends gibt es 2015 für die besinnliche Jahreszeit?

Es wird rot bei uns, knallrot! Verbunden mit etwas mattem Gold sehen wir ein opulentes, aber dennoch ruhiges Weihnachten. Die Zeiten der unendlich bunten Kugeln sind wohl vorbei. Weihnachten ist aufregend genug, jeder hat hohe Erwartungen an diese Tage – da sehe ich eher klassische, unaufgeregte Farben. Diese ziehen sich dann aber durch die gesamte Dekoration.

 

0325_05_NS_2015_Village_O-Living.jpg 0325_04_NS_2015_Village_Pad.jpg

 

„Alles bleibt anders. Das Village ­startet mit gewohnt großem Engagement und Freude in die neue Messe-Saison. Wir freuen uns, weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Nordstil zu sein und werden im Juli erstmalig in veränderter Konstellation an den Start gehen. Es kommt also neue Frische ins Village.“
Florian Berger, Geschäftsführer der Donkey Products GmbH & Co. KG und Mitinitiator des Areals

 

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir dieses spannende Konzept zum vierten Mal auf der Nordstil haben. Und diesmal in neuer Aufstellung. Mit den hinzugekommenen Marken kombiniert das Village Beständigkeit mit neuen Ideen und bietet damit den Besuchern neben Inspiration einen konkreten Mehrwert.“
Philipp Ferger, Leiter Konsumgütermessen regional Messe Frankfurt


Aus der Ausgabe:

Nordstil Sommer 2015

Das offizielle Messemagazin mit den neuesten Produkten und Informationen zu den regionalen Ordertagen in Hamburg. Weitere Ausgaben erscheinen zu den Frankfurter Veranstaltungen Heimtextil, Christmasworld, Paperworld, Ambiente, Prolight + Sound, ISH und Tendence.