Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

German Design Award: Philipp Weber ist Newcomer 2018

1. März 2018 Autor: Rat für Formgebung
Kategorie: Allgemein

Im Dezember 2012 schloss Philipp Weber sein Design-Studium an der Design Academy Eindhoven in den Niederlanden ab. In seiner Arbeit beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit dem Wert des Produktionsprozesses. Fragen wie „Welche Bedeutung haben Herstellungsprozesse heutzutage?“ oder „In welcher Beziehung stehen wir mit den Materialien, die uns umgeben?“ inspirieren seine Herangehensweise. Seine Projekte eröffnen neue Perspektiven auf Herstellungsprozesse und ergründen deren Bedeutung für unsere Gesellschaft.

Philipp Webers Projekt, A Strange Symphony, eine Allegorie der Beziehung zwischen Glas und Musik, gewann 2013 den New Talent Award des internationalen Berliner Design Festivals DMY und 2014 den Bayerischen Staatspreis für Nachwuchsdesigner. 2015 wurde A Strange Symphony in die Sammlung des Shanghai Museum of Glass aufgenommen. Webers Arbeiten erlangten bisher internationale Aufmerksamkeit und wurden in Italien, Frankreich, den Niederlanden, Tschechien, Dubai und China ausgestellt.

 

Eine Hommage an die Musikalität – Das Glasmacherwerkzeug aus A Strange Symphony, Vasen aus On Colours

Im Sommer 2015 wurde er von der Australian National University in Canberra für ein siebenwöchiges Research-Projekt eingeladen.
Die Preisverleihung des German Design Award fand am 09. Februar 2018 im Rahmen der Ambiente in Frankfurt am Main statt.

>> Interview mit Philipp Weber

 

 

 

Fotos: Rat für Formgebung / German Design Council
Text: German Design Council