Das offizielle Messemagazin der Messe Frankfurt

Design zum Anfassen

2. Januar 2018 Autor: TOP FAIR Redaktion
Kategorie: Allgemein

Unter dem Motto „Geschäfte ahoi!“ startet das neue Jahr kreativ-nordisch und voller Inspiration: Vom 13. bis 15. Januar 2018 öffnen die Regionalen Ordertage in Hamburg wieder ihre Tore und laden die Besucher ein, zu entdecken, zu erleben, mitzumachen und sich Anregungen und Ideen zur Sortimentsauswahl und POS-Gestaltung mit in die neue Saison zu nehmen, zu ordern und Kontakte zu knüpfen. TOP FAIR hat Binu Thomas, den Leiter der Nordstil, zu den Highlights der Messe befragt.

Binu Thomas, Leiter Nordstil

Herr Thomas, dies ist Ihre erste Winter-Nordstil. Ein Grund für kalte Füße?
Nein, weit gefehlt, auch wenn ich für den Hamburger Winter immer warme Socken empfehle. Notfalls lohnt sich ein Blick in die Nordstil-Produktgruppe „Schmuck & Mode“. Ich bin sicher, dort findet sich trendige Fußbekleidung. Aber im Ernst, zusammen mit den Ausstellern haben wir ein halbes Jahr unter Hochdruck gearbeitet, um Händlern heute eine innovative Produktauswahl und spannungsreiche Sortimentsvorschläge vorzulegen. Ich freue mich sehr auf drei Tage Order, Trends und Gespräche in Hamburg.

Skandinavisches und Deutsches Design treffen auf der Nordstil aufeinander. Wie passen diese Stilrichtungen für Sie zusammen und wie bereichern sie den nord­deutschen Handel?
Inspiration kann meines Erachtens nach immer nur aus einem Spannungsfeld entstehen. Die Nordstil lebt und atmet Variation, zeigt viele unterschiedliche Facetten nordischen Designs. Zudem ist Norddeutschland stark von nordischen Einflüssen geprägt, also damit der perfekte Testmarkt für Skandinavier, die sich in Deutschland etablieren möchten.

Welche Rolle spielt das Thema Souvenirs im Design­kontext auf der Nordstil?
Gut gemachte Souvenirs, die sich von der Masse absetzen und einen regionalen Bezug herstellen, sind Blickfang und damit umsatzstarker Schnelldreher. Die Nordstil bietet eine Vielzahl authentischer und personalisierbarer Souvenirs für jeden Geldbeutel.

Ihr Insider-Tipp für die Besucher?
Alles, was wir selber lieben, verkauft sich im Laden noch ein bisschen besser. Mein Tipp ist daher: Besuchen Sie Nordstil Kreativ in der Halle A3. Dort können Sie interessante, neuartige Materialien mit den eigenen Händen be- und verarbeiten. Das fertige Werkstück nehmen Sie mit und teilen Ihre Erfahrungen mit Ihren Kunden.


Aus der Ausgabe:

Nordstil Winter 2018

Das offizielle Messemagazin mit den neuesten Produkten und Informationen zu den regionalen Ordertagen im Januar und Juli in Hamburg. Weitere Ausgaben erscheinen zu den Frankfurter Veranstaltungen Heimtextil, Christmasworld, Paperworld, Ambiente und Tendence.